Schlagwort Archiv: hoch die Tassen

Uni-Dschungel Jubiläum: Klappe, die dritte!

Am 9. April 2015 hob sich zum ersten Mal der Vorhang und der Uni-Dschungel Blog erblickte das Licht des World Wide Web. Somit wird der Uni-Dschungel heute drei Jahre alt – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Lasst uns daher in alter Tradition zurückblicken, was im vergangenen Jahr alles passiert ist. 



Der Uni-Dschungel Studienratgeber – das Buch zum Blog

Zugegeben, manchmal muss der Blog zurückstecken, denn die Schreiberei am Manuskript für den Uni-Dschungel Studienratgeber und die vielen kreativen Stunden am Zeichenbrett fordern mein Hauptaugenmerk. Mittlerweile arbeite ich am siebten Kapitel zum Thema Uni-Dschungel weltweit und der Großteil des Buches ist somit im Kasten. Bald beginnt auch meine Suche nach einem Verlag – falls Ihr also wen kennt, der wen kennt, freue ich mich über eine Nachricht!

Die Pfoten am Puls der Zeit: auf dem Trampelpfad durch den Uni-Dschungel

Im vergangenen Jahr hat der Blog u. a. das Study Buddy Programm vorgestellt und das BAföG unter die Lupe genommen. Darüber hinaus drehte sich ein Artikel um die Frage, welche Unterstützung Studierende mit Kind erwarten können und auch Abschlussarbeiten standen mal im Rampenlicht. Um den Vor- und Nachteilen einer externen Masterarbeit auf die Spur zu kommen, habe ich mich mit Leon Näsemann, dem Geschäftsführer von „Die Masterarbeit“, unterhalten.

Jetzt habt Ihr immer noch tausend Fragen rund ums Studium und möchtet keinen Artikel verpassen? Dann ab auf den Trampelpfad durch den Uni-Dschungel, denn dort findet Ihr alle bereits veröffentlichten Artikel nach Themenbereichen sortiert, quasi auf dem Silbertablett.

Das Ohr am Buschfunk: follow me!

Wer jederzeit alle Neuigkeiten aus erster Hand erfahren möchte, kann dem Uni-Dschungel auf Twitter oder Facebook folgen. Und hey, vor Kurzem konnte ich den 500. Follower auf Twitter begrüßen. Zudem gibt es seit letztem Jahr ein kleines Sahnebonbon für Euch, denn Ihr findet das dschungeleigene Bilderbuch jetzt auch auf Instagram, sozusagen das #Dschungelgram.

Hoch die Tassen – auf ein neues spannendes Jahr im Uni-Dschungel!

Zur Feier des Tages hat das Jubiläums-Motiv neben der Drei auf der Torte auch noch einen schicken Relaunch bekommen. Jetzt freue ich mich auf ein neues spannendes Jahr mit Euch im Uni-Dschungel! Zufällig beginnt heute auch die Vorlesungszeit: Habt einen guten Start ins Sommersemester und lasst es ruhig angehen. 😉

 

Uni-Dschungel Jubiläum: Klappe, die zweite!

Auch wenn der Uni-Dschungel heute schon zwei Jahre alt wird, ist er immer noch ganz grün hinter den Ohren. Lasst uns mal kurz zurückblicken, was im letzten Jahr alles passiert ist: Das alte Uni-Dschungel Logo ist in der Mottenkiste verschwunden und hat einen schicken Relaunch bekommen. Neben der Schreiberei an den Artikeln und den kreativen Stunden am Zeichenbrett widme ich mich seit geraumer Zeit auch einem etwas größeren Projekt, nämlich meinem Manuskript für den Uni-Dschungel Studienratgeber. Es wird jedoch noch eine Weile dauern, bis das Buch zum Blog live und in Farbe druckreif ist.


Uni-Dschungel Jubiläum: Klappe, die zweite!, www.uni-dschungel.de, Uni-Dschungel Blog, Kirsten Schwarzer


Bis der Studienratgeber im Kasten ist, kannst Du auf dem Trampelpfad durch den Uni-Dschungel wandeln und dort im Artikel-Archiv stöbern. Falls Du also gerade verzweifelt dem passenden Studiengang nachjagst, ein spannendes Masterarbeitsthema aufgabeln möchtest oder Dich die wilde Prüfungsangst-Spinne gebissen hat, findest Du hier das Survival-Kit fürs Studium.
Wenn Du darüber hinaus immer ein Ohr am Buschfunk haben möchtest, folg dem Uni-Dschungel Blog doch einfach auf Twitter oder Facebook. So, jetzt wird aber erst einmal das Blog-Jubiläum gefeiert: Hoch die Tassen, auf ein neues spannendes Jahr!

Logo Uni-Dschungel Blog, www.uni-dschungel.de, Kirsten Schwarzer

Zwischen Apps & Karteikarten: Bummelst Du noch oder lernst Du schon?

Das Semester ist fast geschafft und die Ferien sind zum Greifen nah. Doch auch wenn die wohlverdiente Hängematte bereits winkt, stehen vorher noch einige Prüfungen ins Haus. Vielleicht hattest Du zu Semesterbeginn noch den guten Vorsatz, möglichst früh mit dem Lernen anzufangen. Falls sich dieser Plan jedoch schnell in Rauch aufgelöst hat und Du nun verzweifelt vor einem riesigen Berg Lernmaterial sitzt, gibt es Hilfe aus dem Uni-Dschungel!


Zwischen Apps & Karteikarten: Bummelst Du noch oder lernst Du schon?, www.uni-dschungel.de, Kirsten Schwarzer


Schau mir in die Karteikarten, Kleines!

Zugegeben, das Büffeln mit Karteikarten klingt etwas antiquiert. Dennoch lernt es sich mit selbst geschriebenen Karteikarten ziemlich gut! Bereits wenn Du die Karten erstellst und die Inhalte zusammenfasst, lernt Dein Hirn direkt mit. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, die fertigen Karteikarten jederzeit und überall in x-beliebiger Reihenfolge durchzugehen.

Je nach Sauklaue kannst Du die Notizen mit einem Textverarbeitungsprogramm erstellen und so Stichpunkte oder Passagen optisch besser hervorheben und gliedern.


Im Rudel klappt’s besser

Du gehörst jetzt nicht zu den Pflänzchen der Familie Eigenbrötler? Dann ist das Lernen im Rudel sicher genau das Richtige für Dich! Also schnapp Dir ein paar Kommilitonen, mit denen Du Dich gut verstehst, und gründe eine Lerngruppe. Beim Pauken könnt Ihr Euch gegenseitig motivieren und Stoff erklären, den der eine besser verstanden hat als der andere. Und nach abgehakter Prüfung heißt es dann: hoch die Tassen!


Einmal Lernen zum Mitnehmen, bitte!

Heute gibt es für alles Mögliche eine App(likation) oder ein Programm, natürlich auch für den Studentenalltag. Eine Übersicht der Apps und Programme, die Dir das Leben und Lernen im Uni-Dschungel erleichtern können, findest Du beispielsweise auf den Webseiten von Studis Online und e-fellows.net.

Natürlich kann ich Euch hier nicht alle Apps oder Lernprogramme vorstellen, die das Universum so zu bieten hat. Aber eines, das gerade durch die Presse geistert, ist für Medizinstudenten Gold wert: das Lernprogramm Amboss von Miamed. Es kostet zwar Geld, könnte Dir aber das Lernen ungemein erleichtern. Damit Du nicht die Katze im Sack kaufst, probier es erst einmal fünf Tage kostenlos aus.

Egal, ob Ihr auf die altmodische Art oder mit freundlicher Unterstützung der Technik lernt, der Uni-Dschungel Blog wünscht Euch viel Erfolg & Glück für die Prüfungen und natürlich starke Nerven!

Logo Uni-Dschungel Blog, www.uni-dschungel.de, Kirsten Schwarzer